Page 1 of 2 1 2 LastLast
Results 1 to 10 of 19

Thread: Einmal die Kampfkraft durch Artefakte erklären

  1. #1
    MadWatz's Avatar
    Join Date
    Aug 2014
    Posts
    129
    Server
    DE01

    Einmal die Kampfkraft durch Artefakte erklären

    Also ich hätte da ein Rechenbeispiel für meinen Ritter mittels der Beinrüstung, wobei Gk=Geisteskraft ist :
    Rüstung 1:
    M:752, V:668, Gk:74

    Rüstung 2:
    M:647, V:623, G:172

    Mit Rüstung 1 habe ich eine Kampfkraft von 60970 und
    mit Rüstung 2 habe ich eine Kampfkraft von 58050.

    Wie kommt es zu so einem großen Unterschied 2950, obwohl nur knapp 50 Punkte Wertunterschied und die Rittereigenschaft sogar über 100 höher ist als die Magiereigenschaft?
    Kann mir das mal einer plausibel erklären? Funktioniert auch mit anderen Artefakten. Grundsätzlich haben die Artefakte einen höheren Kampfwert die Geisteskraft im Gepäck haben.

  2. #2

    Join Date
    May 2014
    Posts
    197
    Server
    DE01
    Ja hab ich auch schon beobachtet.
    Ritter provitert mehr vom Geisteskraft als von Macht wenn man nach der KK geht.
    Für mich gehört dieser Wert entweder gründlichst überarbeitet oder gleich abgeschafft,
    denn der is sowas von falsch und nicht aussagekräftig dass einem da richtig schwindelig wird.

  3. #3
    AoS-'s Avatar
    Join Date
    Sep 2014
    Posts
    314
    Server
    DE01
    Glück gibt genau 0 KK (eben nochmal mit Rune getestet)
    und GK treibt mit Macht und Verteidung die KK sehr stark bei einem Ritter.

    (Ein Faktor sind auch die Item Boni und deine Einheiten, die du dabei hast. So kann ein item mehr KK geben als ein anderes, sobald du aber Einheiten wechselst, ist auf einmal das andere item besser für mehr KK)

    Wieso das so ist (bezogen auf Glück und GK), muss man BB fragen. Wobei KK auf höheren Level eh für das Einschätzen eines Kampfes ziemlich bedeutungslos ist und "broken" scheint, weil Magier grundsätzlich deutlich geringere KK haben, obwohl sie den Rittern mehr als ebenbürtig sind.
    Bei Autolinzenzen sind Magier aufgrund der KK berechnung dann benachteiligt obwohl sie hohe GK items haben. Ein Stack mehr und höhere Anzahl an Einheiten wiegen viel schwerer als alles andere.

    Da sich die KK aufs Gameplay (autolizenzen) auswirkt, sollte es eine solidere Berechnungsbasis für alle Klassen/Werte etc haben. Was im Moment nicht der Fall ist.

    @Abnormaler:
    Mit Anführungszeichen " " kommt man nicht direkt auf das Forum, wenn man auf deinen Link klickt. Nimm sie mal raus :-)

  4. #4

    Join Date
    Mar 2015
    Posts
    19
    Server
    DE01
    Hallo Leute vielleicht kann ich Licht ins Dunkel führen,

    Glück wird doch nur die Chance des Krits erhöht, daher keine Anhebung der KK.

    AoS hat es schon richtig erwähnt, schaut doch mal was die Werte mit den Soldaten anstellen.


    Gehen wir das mal durch:

    Ihr habt Defensiv Einheiten mit und seit auf Macht gebaut, bringt Euch deutlich weniger KK als wenn ihr auf Kreaturenverteidigung geht, Mathematisch sieht das so aus:


    100 Angriff
    1000 Verteidigung

    Auf welchem Wert bekommt ihr denn bei 1% mehr heraus?Richtig bei dem größeren!

    Die Geisteskraft geht direkt auf den Helden, also automatisch auch einen ordentlichen KK Schub, ich frage mal nach ob ich die Formel veröffentlichen darf/kann, aber denke eher nein.


    Mit freundlichen Grüßen
    MOD_Gwendolyn

  5. #5
    AoS-'s Avatar
    Join Date
    Sep 2014
    Posts
    314
    Server
    DE01
    Wäre sehr froh über die Formel, falls das geht!

    Ein Vorschlag zu Glück und KK:
    Man kann aus der Krit-Chance und dem Kritmultiplikator einen Erwartungswert errechnen wie viel Schaden man erwarten kann über viele Angriffe hinweg.
    Man kann anstatt einfach nur den angezeigten Angriffswert in die KK-Berechnung einzubeziehen (wo Glück keine Rolle spielt), den Erwartungswert für den Angriffswert in die KK-Berechnung mit einbeziehen. (wo Glück tatsächlich ein beeinflussender Faktor ist)

    Ich denke ganz zu frieden mit der Lösung -> Glück = 0KK, so wie es jetzt ist, kann man nicht sein. Für die Spieler ist das zumindest kontra-intuitiv.

  6. #6

    Join Date
    Mar 2015
    Posts
    19
    Server
    DE01
    Guten Tag,

    also die Offiziellen Formeln gibt es nicht wie ich schon vermutet hatte, denn das sind Betriebsinternegeheimnisse!

    AoS, sie wissen schon das selbst der Schaden per RNG berechnet wird?
    Somit kann man Glück nicht in die KK einberechnen, es ist Mathematisch einfach nicht möglich.

    Ich hatte schon kämpfe wo ich nie gekrittet habe und kämpfe da war jeder Schlag nen Krit.


    Die meisten Spieler verstehen auch nicht das große Ganze und Komplexe Wesen des Spiels ist es deshalb kontra-inuitiv?Denke nicht.


    Mit freundlichen Grüßen
    MOD_Gwendolyn

  7. #7
    MadWatz's Avatar
    Join Date
    Aug 2014
    Posts
    129
    Server
    DE01
    Also fließen alle 5 Eigenschaften in die KK-Berechnung mit ein, habe ich das so richtig verstanden?
    Was dein Rechenbeispiel betrifft liebe Gwendolyn, so kann ich dir nicht ganz folgen, denn in meinem Fall, ziehen wir das Glück mal komplett ab, so kommen wir auf einen Unterschied von
    224 Eigenschaftspunkte. Der Unterschied bei dem Helden ist aber wie beschrieben 2950.

  8. #8
    Hugin_vs_Munin's Avatar
    Join Date
    Feb 2015
    Location
    Germany
    Posts
    16
    Server
    DE01
    MadWatz,

    du rechnest nur mit den Werten des Gegenstandes rechne es hoch mit den Truppen und du kommst auf deine Differenz 2950

    Pack alle Truppen raus und du hast den Unterschied 224
    Der kluge lernt aus Fehlern anderer.
    Da sie kaum jemand liest hier noch einmal ein Verweis: https://legal.ubi.com/termsofuse/de-DE
    Deutsches Inoffizielles Community Forum
    http://fanforummightmagic.forumieren.com/

  9. #9
    MadWatz's Avatar
    Join Date
    Aug 2014
    Posts
    129
    Server
    DE01
    Also wenn das so einfach war dann verzeiht meine mangelnden Mathematikkenntnisse. Danke Hugin_vs_Munin.

  10. #10
    AoS-'s Avatar
    Join Date
    Sep 2014
    Posts
    314
    Server
    DE01
    AoS, sie wissen schon das selbst der Schaden per RNG berechnet wird?
    Somit kann man Glück nicht in die KK einberechnen, es ist Mathematisch einfach nicht möglich.
    1) Entschuldigen Sie, aber Ihre Aussagen machen im Bezug auf die KK-Berechnung keinen Sinn, denn Sie gehen von Werten aus, die im Kampf per RNG erzeugt werden und um einen gewissen Wert schwanken. Ich habe von angezeigten Werten außerhalb des Kampfes gesprochen. Wollen Sie unterstellen, dass in die KK Berechnung sich ständig ändernde und schwankende RNG-Werte miteinfließen? Wäre das so, dann würde der KK-Wert bei jeder Berechnung anders sein und ebenfalls schwanken.
    Eine KK-Berechnung findet mit festen Werten statt, die außerhalb eines Kampfes bereits feststehen und sich nicht nach jedem Kampf verändern (oder hat wer was anderes beobachtet?)

    2) Selbst wenn RNG-Werte in die KK-Berechnung mit einfließen würden, so ist Ihre Aussage über mathematische Unmöglichkeit der Einberechnung von Glück in KK schlichtweg falsch!
    Man ermittelt den Erwartungswert der RNG-Werte und bildet über diesen einen Erwartungswert mit Critchance und Critmultiplikator.

    Wieso das erlaubt und durchaus brauchbar und machbar ist lernt man in Statistik. Ich gehe einfach mal davon aus, dass dies bekannt ist und es sich hier einfach um Missverständnisse handelt...

    Ich hatte schon kämpfe wo ich nie gekrittet habe und kämpfe da war jeder Schlag nen Krit.
    Dieser Logik folgend dürfte auch Macht nicht in KK mit einberechnet werden. Denn Sie hatten sicherlich auch schon Kämpfe wo normale Treffer fast immer im unteren Schadensbereich lagen und andere Kämpfe, wo fast alle normalen Treffer im oberen Schadensbereich lagen. Zufall unter gewissen Vorraussetzungen ist durchaus mathematisch fassbar und kann mit einberechnet werden. Und hier sind die Vorraussetzungen definitiv gegeben.

    3) Falls es sich hier also um Missverständisse handelt, bitte ich Sie genauer zu erläutern wieso es nicht möglich ist Glück mit einzuberechnen. Ich sehe hier durchaus Möglichkeiten Glück in KK einfließen zu lassen. Glück einfließen zu lassen macht auch intuitiv mehr Sinn.

    Die meisten Spieler verstehen auch nicht das große Ganze und Komplexe Wesen des Spiels ist es deshalb kontra-inuitiv?Denke nicht.
    Meinen Sie mit "es", das Spiel oder die "Glück = 0KK ist kontra-intuitiv"-Thematik?
    Denn je nachdem ist Ihre Aussage entweder nichtssagend oder Sie haben ein ganz komischen Verständnis von Intuitivität (o.O)

    Gerade weil man (noch) nicht alles versteht ist eine Sache dann sehr intuitiv, wenn man auf Anhieb diese bedienen kann oder Aussagen über Aktion und Reaktion (o. Input und Output) machen kann.
    Wenn bereits 5 Werte in die KK einfließen und ein 6. Wert ohne offensichtlichen Grund nicht, dann ist das schlichtweg kontra-intuitiv. Ich weiß nichtmal wieso, das diskussionwürdig ist.
    Falls Sie mir nicht glauben, nehmen sie Neulinge, geben sie Ihnen Runensteine und fragen Sie immer davor ob sie erwarten ob KK steigt, sinkt oder gleichbleibt.
    Nachdem 5mal die KK immer gestiegen ist, wird fast jeder vorhersagen dass sie bei Glück auch steigt und danach verwirrt sein wieso es nicht so ist.

Page 1 of 2 1 2 LastLast

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts

Ubisoft uses cookies to ensure that you get the best experience on our websites. By continuing to use this site you agree to accept these cookies. More info on our privacy.